International Research on Contemporary Serial Culture (German Language)

Editors: Susanne Eichner, Lothar Mikos, Rainer Winter
Printable version Tuesday 26 February 2013 Last updated at 16:21

New Book: Transnationale Serienkultur. Theorie, Ästhetik, Narration und Rezeption neuer Fernsehserien. 

Editors: Susanne Eichner, Lothar Mikos, Rainer Winter 2013, 419 pages, Springer VS, ISBN 978-3-531-17868-4 (44,99 €)

More Information: http://www.springer.com/springer+vs/medien/book/978-3-531-17868-4 

International research on contemporary serial culture (German language) 

Originating from the International Conference on Contemporary Serial Culture (HFF Potsdam-Babelsberg in cooperation with the section of Television Studies of ECREA, 2010) this anthology assembles contributions that deal with aesthetic issues and forms of narration in television serials as well as the changing terms of television reception and discuss new aspects of serial culture. 

Content:

- Robin Nelson: Entwicklung der Geschichte: vom Fernsehspiel zur Hypermedia TV Narrative 

- Susanne Eichner: Blockbuster Television 

- Rainer Winter: Femsehserien als Kult 

- Dominik Maeder: Das serielle Subjekt 

- Andreas John-Sudmann & Alexander Starre: Die Experimente des Quality TV - Innovation und Metamediaiität in neueren amerikanischen Serien 

- Elke Weissmann: Schauspielerische Qualität und narrative Innovation in CSl: Den Tätern auf der Spur 

- Malte Hagener: Komplexität, Präsenz und Flexibilität in den Zeiten der Netzwerkmedien 

- Asokan Nirmalarajah: Narrative Komplexität, das Melodram und die Alias-Clipshow 

- Kathrin Rothemund: Die Ästhetik des Mordens - Varianz und Repetition in der Serie Dexter 

- Barbara Hollendonner: Die Evidenz des Materials in CSI: Crime Scene Investigation 

- Herbert Schwaab: The Office, Spaced und die ,glanzlose' Qualität britischer Comedyformate 

- Richard Kilborn: Zuru?ck aus der Zukunft: wechselnde Zeitebenen in Life on Mars 

- Bernd Leiendecker: Unzuverlässiges Erzählen als Mittel der Komik in How I Met Your Mother 

- Lothar Mikos & Marta Perrotta: Stilvarianten - Ästhetische Differenzen und Gemeinsamkeiten in nationalen Adaptionen von Yo soy Betty, la fea 

- Tanja Weber: Betty's Glocal Love Affair 

- Edward Larkey: Ugly Betty und Verliebt in Berlin: Identitätskonstruktionen im transkulturellen Vergleich 

- Irena Carpentier-Reivova: Die tschechische Hässliche Katrin als Heldin eines utopischen Kapitalismus 

- Michael Wedel, Arne Brücks: Mind-Game Television 

- Sarah Kumpf: "Ich bin aber nicht so ein Freak" - Distinktion durch Serienaneignung 

- Daniela Schlu?tz, Yvonne Stock, Jonas Walkenbach, Maik Zehrfeld: Mein Freund, der Serienkiller: Fan-Beziehungen zum  Hauptcharakter der Fernsehserie Dexter 

- Annekatrin Bock: Der ,Zuschauer von morgen' - Femsehserienrezeption im Wandel 

- Nele Simons: Zuschauerforschung in den Fernsehwissenschaften:Technologien und Methoden im Wandel

Comments:

Post a comment

Post a comment:

Your comments will be moderated before being displayed above.